Wechselbad und Gefühle

Kältetraining - Upgrade

für Körper & Geist

Wiebke Dirks
Die Stressökologin, Trainerin (IHK), The Work Coach

Wechselbad und Gefühle

Wasser 8 Grad, Luft 5 Grad. Oktober im Südschwarzwald und eine Gruppe von sieben Mutigen steigt in einen eiskalten Fluss. Auf der Brücke ein paar neugierige Leute mit dicken Parkas, Handschuhen und Mützen. Das zügig fließende Wasser wird den Körper noch rascher auskühlen als ein kalter See, weil sich kein Millimeter Wasser um den Körper herum erwärmen kann. – Eine echte Challenge für die Gruppe, denn außer der Wim Hof Trainerin und zwei Teilnehmer*innen hat das noch nie jemand vorher gewagt. – Und das kalte Bad ist auch für erfahrene Winter- und Eisbadende jedes Mal eine Herausforderung.

Winterbaden Biohacking Bad Duerrheim
Mit der Wim Hof Methode bereitet sich die Gruppe hier mental und mit dem „Horse Stance“ einer bestimmten Körperübung, auf die Kälte vor. Bild: Günther Proske.

Warum steigen Menschen im Herbst und Winter in so kalte Flüsse oder duschen freiwillig kalt? Und das obwohl ihre Mütter sie immer vor der Kälte gewarnt haben? Unser Körper profitiert auf so fantastische und vielseitige Art von Kältereizen, dass der Schluss naheliegt: Unser Körper-Geist-Psyche-System braucht nicht nur Wärme, sondern auch Kälte, um optimal zu funktionieren.

Heilsame Kälte

Viele der positiven Effekte der Kälte sind inzwischen wissenschaftlich belegt, wie Dr. Josephine Worseck in ihrem spannenden Buch „Die Heilkraft der Kälte“* eindrucksvoll schildert. Andere Effekte werden als Erfahrung von vielen Menschen auf der ganzen Welt berichtet – von Leistungssteigerung bis zur Heilung von Krankheiten. Belege gibt es unter anderem für folgende verblüffende Wirkungen der Kältereize:

  • Herz-Kreislauf-Training
  • Training des Atemsystems
  • Regulierung von Schlafverhalten und Stressverarbeitung
  • Durchblutung und Entspannung der Skelettmuskulatur
  • Weniger Krankheitstage
  • Stärkere Abwehrkraft gegen Erkältungen

Unsere Gruppe hat jetzt ihre mentalen und körperlichen Übungen zur Vorbereitung abgeschlossen. Durch die Wim Hof Methode sind jetzt alle bereit, in Badehose und Bikini ins eisige Wasser zu steigen und dann bis zum Hals für mindestens 60 Sekunden einzutauchen. Auch wenn ihnen der erste Kälteschock den Atem raubt und alles in ihnen schreit: Raus hier!

Wilde Männer: Biohacker Kneipp und Hof

So wird sich auch Sebastian Kneipp gefühlt haben, als er mit Tuberkulose in die eiskalte Donau stieg und dort für mehrere Sekunden mutig aushielt. Er war bereits seit mehreren Jahren an Tuberkulose erkrankt, als ihm das Buch des Arztes Johann Siegmund Hahn über die Heilkraft von kaltem Wasser in die Hände fiel.

Sebastian Kneipp:
Biohacking mit der eiskalten Donau

Kneipp machte den Selbstversuch: Wenige Sekunden in der kalten Donau und dann ein kurzer Sprint. Das erstaunliche Ergebnis: Der junge Theologiestudent fühlt sich frisch und erholt. Er wiederholt die kurzen Bäder in den nächsten Tagen und ergänzt sie um Halbbäder und Güsse. Daraufhin verbessert sich sein Gesundheitszustand stetig und er kann die Tuberkulose vollständig hinter sich lassen, wie das Kneipp Magazin berichtet*. – Damit war er ein Biohacking-Pionier, denn er testete Methoden, die zu seiner Zeit noch nicht im Mainstream der Medizin angekommen waren, selbst und entwickelte die Kältetherapie sogar weiter.

Biohacker Wim Hof

Wie Sebastian Kneipp hatte auch der niederländische Gründer der Wim Hof Methode einen steinigen Lebensweg zu gehen. Als Kneipp seine Wasserkuren kostenlos anbot und immer mehr Patienten sich behandeln ließen, wurde er von Apothekern und Ärzten verklagt, die um ihre Einnahmen fürchteten.
Wim Hof entdeckte bereits als Teenager die verblüffend wohltuenden Effekte eines Eisbades. Mitten im Winter zog es ihn in den See seines Stadtparks, der mit einer dünnen Eisschicht überzogen war und erlebte Frieden, Glücksgefühle und Wachheit. So begann er, regelmäßig in kalten Seen und den Amsterdamer Grachten im kalten Wasser zu schwimmen. – Mal belächelt, mal ungläubig bestaunt.

Wim Hof Gruppe Winter
Bei Winterexpeditionen und in der Wim Hof Trainer-Ausbildung wandern die Teilnehmer*innen in Shorts hoch auf die Schneekoppe in Polen – bei bis zu -20 Grad, um Mindset und Körper zu trainieren.

Wim Hof Methode

Ein schwerer Schicksalsschlag motivierte Hof, seine Erfahrungen mit Kälte, Atemtechniken und Meditation immer intensiver zu erforschen. Denn seine Frau nahm sich nach jahrelanger psychischer Erkrankung das Leben und ließ den jungen Vater mit vier kleinen Kindern zurück.

Wim Hof erlebte die stärkende und stabilisierende Wirkung seiner Techniken auf Körper und Psyche und erhielt über die Jahre so viele begeisterte Berichte von den Anwendern seiner Methode, dass er zunächst durch Weltrekorde und dann wissenschaftliche Studien den Beweis für die Wirksamkeit antrat. Inzwischen werden weltweit Wim Hof Trainer*innen ausgebildet und immer wieder neue wissenschaftliche Studien der Methode durchgeführt.

Biohacking Sonnenaufgang Bad Duerrheim
Morgenstimmung am Sunthauser See in Bad Dürrheim – sehr verlockend für ein Winterbad in magischer Atmosphäre.

Wim Hof Methode in Bad Dürrheim

Unsere Gruppe hat gelernt, ihren Atem – nach dem ersten Kälteschock im eiskalten Wasser – zu beruhigen und zwischen 40 Sekunden und 3 Minuten im kalten Wasser zu bleiben. Direkt im Anschluss stehen sie im Kreis auf einer Wiese am Ufer und wärmen sich mit der Horse Stance-Übung auf. Ein wohliger Wärmeschub durchströmt ihre oberen Hautschichten, die von der guten Durchblutung rosig schimmern, und Endorphine fluten ihr System, sodass das wache Glücksgefühl auch noch beim anschließenden gemeinsamen Essen über Stunden anhält.

2020 wurden die ersten Kälte- und Atemtrainings nach der Wim Hof Methode in Bad Dürrheim angeboten. Weitere sind in 2021 sowie auf dem Biohacking Congress 2021 geplant.

Schau immer mal wieder rein, wir halten dich auf dem Laufenden.


Dr. Josephine Worseck: Die Heilkraft der Kälte. Mit Kälte das Immunsystem stärken, Stress reduzieren und leistungsfähiger werden, 2020, riva Verlag

Kneipp.com, Kneipp Magazin

Bilder: Günther Proske, Tobias Ackermann, Depositphotos / Natty88,

Autor*in

Wiebke Dirks
Die Stressökologin, Trainerin (IHK), The Work Coach

Autor*in

Wiebke Dirks
Die Stressökologin, Trainerin (IHK), The Work Coach

Wiebke Dirks wird in Zukunft Kälte- und Atemtrainings nach der Wim Hof Methode geben und schreibt insbesondere über Biohacking für Stress & Resilienz, unter anderem in ihrem Instagram Blog @change_guide. Sie hat Landschaftsökologie studiert und verbindet – mit ihrer Erfahrung als Journalistin, Dozentin, Trainerin (IHK) & Coach – wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Naturpsychologie mit hautnahen Naturerlebnissen. Ihre „angewandte Stressökologie“ sieht uns Menschen als Teil der natürlichen Ökosysteme. „Wenn Menschen in der Natur körperlich, mental und emotional gesünder werden, entdecken sie auch ihre Verbundenheit mit allem was lebt. Dieses Bewusstsein motiviert uns zu nachhaltigem Handeln – ein Win-Win für Menschen und Mitwelt.“